Chrysorrogiatissa Monastery Cyprus

Bitte die Video Einstellung bei YouTube auf Full-HD 1080p wählen.

Die Chrisorrogiatissa Monastery ist die nächste Station einer Photo Ausstellung der „AG Leventis Foundation“ mit dem Thema „Nature of Cyprus“. Auf Wunsch von BirdLife Cyprus habe ich zusätzlich noch einige Aufnahmen vom Kloster selbst gemacht, das im "Paphos Forest" Gebiet liegt.

 

Dadurch bin ich dann auch neugierig auf das Kloster selbst geworden und habe mich früh am Morgen mal auf den Weg gemacht um den Sonnenaufgang dort aus zu erleben.

 

 

Als ich um 6:00 Uhr früh in den Klosterhof kam hörte ich aus der Kirche, dass die Messe bereits im Gange war. Ich schaute mich etwas um und bemerkte dann den Mönch, der aus der Kirche zu mir kam.



 

Nach kurzer Vorstellung meinerseits lud mich dieser Mönch zu einem Kaffee nach der Messe ein, Gastfreundschaft wird in Zypern groß geschrieben. Was ich nicht wusste, es war Vater Dionysos, der Abt und gleichzeitig einzige Mönch, der seit 45 Jahren in diesem Kloster lebt.

 

Vater Dionysos erzählte mir dann später bei einem Cyprus Coffee, dass der gute Zustand des ganzen Klosters auf die Zusammenarbeit mit der AG Leventis Foundation zurückzuführen ist und er sehr dankbar ist für diese Zusammenarbeit. Nebenbei lernte ich auch Papa Petros kennen, einen jungen Priester, der im angrenzenden Ort Panagia mit seiner Familie lebt. Er und einige anderen Priestern aus der Gegend kommen regelmäßig ins Kloster, um mit Vater Dionysos die Messen zu zelebrieren.

Das Kloster ist eigentlich ein sehr ruhiger Ort. Der täglich Touristenstrom von 9:00 bis zum späten Nachmittag betrifft zentral nur die Kirche. Dabei hat das Kloster viel mehr zu bieten. Leider sehen viele Touristen, bedingt durch die zeitlich eng gebunden Programme der Reiseführer, sehr wenig von den vielen sehenswerten Details, die das Kloster zu bieten hat. Ich kann daher Besuchern nur empfehlen Zeit mitzubringen, um alle Winkel und Details des Klosters zu besichtigen und zu geniesen.

 

 

Und da ist auch Vater Dionysos, der sich über Besucher freut und gerne persönlich Fragen beantwortet und Auskunft gibt. Da ist auch noch die Klostereigene Weinproduktion mit Weinkeller und die Bibliothek mit unzähligen Ikonen zu besichtigen, es gibt Workshops für Ikonen Malerei mit einer der besten Ikonen Malerin in Zypern, das Konferenz Zentrum mit großer Bilderausstellung, Stille Orte mit herrlicher Aussicht. Das kleine Restaurant mit Aussichtsplattform am Klostereingang ist im Sommerbetrieb geöffnet.

Ich hoffe, dass ich meinen perönlcihen Eindruck von diesem Kloster im Video etwas vermitteln kann.

Ich für mich habe einen Ort gefunden, an dem ich gerne einige Stunden die Stille geniese und verweile…

Albert Stoecker

Kommentar schreiben

Kommentare: 0