Ein Highlander am Meer - Rotflügelgimpel in Zypern.

CRIMSON-WINGED FINCH 1 seen briefly 15.00 - 15.10h, flew off (probably nearby) but not relocated in fading light. 2nd Cyprus record.

 

Diese Meldung von Colin Richardson ging am Dienstag gegen 18:00 Uhr ins Netz und startete eine Rallye vieler Birdwatcher und Fotografen auf der Insel in Richtung Mandria Beach. Wie oft bei solchen Anlässen verlieren dabei einige "Vogelfreunde" ihre sonst auferlegte Zurückhaltung in dem Eifer, möglichst als erster den Vogel zu sichten oder Fotografieren.

 

Meine ersten Bilder dieses farblich sehr schönen Vogel machte ich am Freitagmorgen, da waren der Rotflügelgimpel und ich von 7:30 bis gegen 10:30 unter uns.

 

Danach hat der Auftritt der kreuz- und quer fahrenden und herumlaufenden Vogelliebhaber dem scheuen Gesellen wohl die Laune verdorben und er war bis zum späten Nachmittag nicht mehr vor Ort zu sehen. 

 

Ich kann es nicht so richtig verstehen warum viele Vogelliebhaber in so einem Fall der Meinung sind, man muss nur ständig durchs Gelände fahren oder auch offen durch die Gegend laufen muss um den gesuchten Vogel dann per Zufall zu erwischen. Das man durch dieses eigensinnige Verhalten anderen Birdwatcher, die sich schon stundenlang geduldig in Ansitzpositionen gebracht haben, die Chancen auf eine Sichtung des Vogels nimmt, scheint diese Birders nicht im geringsten zu interessieren.

 

Genauso wenig zeigt man Respekt gegenüber den anderen zurzeit anwesenden Vogelarten, wenn man im Highspeed Tempo durch das Brachland fährt. Vergessen sind alle Argumente, die man sonst gegen "störende Spaziergänger mit Hunden" einbringt. Jetzt zählt nur der schnelle Schuss und das zeigen eines "Beweisfotos" auf Facebook oder sonstige "Sozialen Medien" unter dem Motto „Schaut her, ich bin der Größte“.

 

Wobei die dort von einigen Birders gezeigten Bilder eigentlich überall entstanden sein könnten……..


Kommentar schreiben

Kommentare: 0