RAW Bildbearbeitung - mein Workflow

Mein Workflow beginnt mit den Einstellungen in der jeweils eingesetzten Kamera. In der Regel arbeite ich im manuellen "M" Modus und dem RAW-Format. Das RAW Format entspricht einem digitalen Negativ, in dem das Maximum der digitalen Bildinformationen jeder Aufnahme festgehalten wird.


Bei den Aufnahmen bevorzuge ich als Basiseinstellung an den Kameras native ISO Bereiche, ISO 100, 200, 400, 800 und 1600.  Da ich in Zypern immer zuviel Licht habe verwende ich auch die digitalen ISO Werte 160, 320, 640 und ISO 1250. Diese Isowerte reduzieren die hellen Bildinformationen der nativen ISO Bereich 200, 400, 800 und 1600 um 1/3 und beeinflussen damit auch den maximalen Farb-Dynamikbereich, den der Sensor der Kamera zur Verfügung hat.

Für die Bearbeitungen der RAW Dateien im Computer verwende ich den Adobe RAW Converter (ACR) in Adobe Lightroom CC. Nach dem Import der  RAW´s können damit an den Aufnahmen Korrekturen, z.B. Belichtung, Weißabgleich, Tiefen und Lichter am RAW Bild durchgeführt werden, ohne jedoch die RAW Basis zu verändern. Alle Nachbearbeitungsschritte am PC erfolgen destruktiv, das heißt, die ursprünglichen RAW-Aufnahmedaten bleiben im Original immer erhalten.

In Lightroom werden auch alle Bilddateien katalogisiert. Zu den bereits aus der Kamera vorhandenen Exif Daten, z.B. Iso, Blende, Objektiv, Datum können den einzelnen Aufnahmen auch weitere Informationen wie Copyright, Aufnahmeort, Tier- / Vogelart, eventuelle Besonderheit usw. zusätzlich hinzugefügt werden. Hierzu verwende ich das Tool "Ultratag+Pro40" von Coolcolours 

Die weitergehende Bearbeitung von einzelnen Aufnahmen bis zum Abspeichern für das Web oder für den Ausdruck erfolgt bei mir in Photoshop CC. Dabei verwende ich je nach Bedarf auch Plug-Ins von Topaz Labs, NIK Software sowie die PS Aktionen von UltraFocal+Pro234 von Coolcolours

Kleinere Ausdrucke fertige ich mit dem CANON MX 925 bis DIN A4. Ausbelichtungen und Fotobücher lasse ich bei der Fa. Saal digital.de anfertigen.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0