Zyperns Natur- und Vogelwelt - Aktuelle Aufnahmen - Blog 2017

In meinem Blog berichte ich aktuell über die Vogelwelt und die Natur in Zypern mit Informationen, Fotos und Video.

Weitere Artikel aus den Jahren 2016 bis 2014 mit vielen Fotos findet ihr auch in meinem Blog Archiv.

Das Archiv 2013 - 2011 - Deutsch - Englisch findet ihr auf der englischen Seite hier Archive Blog 2013 - 2011.

 

Hinweis: Mehr Fotos der hier im Blog gezeigten Vogelarten findet ihr in der Taxonomic Liste der Fotogalerie


Die Quelle des Flüsschen Schambach in Schamhaupten - Germany Bayern

Hallo miteinander,

zurück aus Deutschland, wo ich die letzten zwei Monate beim Hausbau unserer Tochter mit Familie etwas mitgeholfen habe.

 

Der Wohnort Altmannstein in Bayern liegt im Naturpark Altmühltal, unweit des Zusammenflusses des Main-Donau Kanals in die Donau. Kurz gesagt, in der Mitte eines herrlichen Stückchen Erde mit intakter Natur. 

 

Ich hatte zweimal die Gelegenheit den Quellenbereich des Flüsschens Schambach in Schamhaupten kennen zu lernen und war überrascht, was sich im Qellteich und rund um das abfließenden Flüsschen alles tummelte, im Wasser und in der Luft.

 

Zudem empfehlenswert ist dieser Ort eine Oase der Ruhe.


mehr lesen 1 Kommentare

Hat Akrotiri Zakaki Marsh eine Zukunft als wichtiger Lebensbereich für Vögel

Beim Umbau des Hafengebietes in Limassol 2013 wurde ein großer Regenwasserkanal gebaut, der auch den Wasserzufluss in das Zakaki Marsh Gebiet und Salzsee berührte.

 

Versprochen wurde eine nachhaltige Restaurierung des Marsh Gebietes, der Wasserflächen und der Lebensraum für die Vogelwelt, sogar ein Besucher Hide wurde aufgestellt.

 

3 Jahre später, das Schilf nimmt Überhand, kaum mehr freie Wasserfläche, immer weniger Vögel, immer mehr Verschmutzung durch Abfälle.


mehr lesen 0 Kommentare

Der Maulbeerbaum und der Pirol (Oriolus oriolus)

Pirol, Eurasian Golden Oriole (male),  Oriolus oriolus, Cyprus, Paphos-Anarita Area, Morus alba Tree, 05. Mai 2017
Pirol, Eurasian Golden Oriole (male), Oriolus oriolus, Cyprus, Paphos-Anarita Area, Morus alba Tree, 05. Mai 2017

Der Pirol ist immer spät dran, auch im Frühjahrszug einer der letzten Reisende.

 

Der Maulbeerbaum mit seinen süßen Früchten wirkt geradezu wie ein Magnet auf die Pirole.  Auf ihrer Reise von Afrika zurück nach Europa in die Brutgebiete findet die Pirole hier auf Zypern die mit Früchten behangenen Maulbeerbäume, als ob die Vögel das so einplanen.

 

Im deutschen Sprachraum wird der Pirol auf Grund seines zitronen- bis goldgelben Gefieder auch als „Goldamsel“ bezeichnet. Viele Menschen haben den so auffallig gefiederten Pirol noch nie in der freien Natur gesehen.


mehr lesen 0 Kommentare

Mauersegler benötigen Hilfe

Mauersegler  faszinieren und begeistern Naturliebhaber und Ornithologen aus aller Welt aufgrund ihrer einzigartigen Eigenschaften.

 

Sie sind geboren zu fliegen und verbringen ihr Leben fast ausschließlich in der Luft. Nur wenn die Zeit für den Nachwuchs kommt finden sie zurück zu ihren Brutplätzen.

 

Nach Zypern kommen die Mauersegler in der Regel Anfang März.

 

BirdLife Cyprus hat ein Projekt zum Schutz und Hilfe für den Mauersegler gestartet, weil auch hier auf Zypern immer mehr Brutplätze durch Abriss oder Umbau der alten Gebäude verloren gehen.


mehr lesen 0 Kommentare

Wo sind die Zugvögel - April 2017

Auf der Suche nach den Zugvögeln ist in diesem Frühjahr schon einges mehr an Aufwand erforderlich, die Zahl der Migration Birds hat deutlich nachgelassen.  Aus vielen Ländern Europas kommen die Meldungen, dass die Anzahl der Zugvögel drastisch zurück gegangen ist.

 

In Deutschkand hat nach Angabe der Regierung die Zahl der Brutpaare in den letzen 10 Jahren um 57 % abgenommen, in der gesamten EU ist die Zahl der Brutpaare über 60 % zurück gegangen.  Als Grund wird die intensive Landwirtschaft, zerstörte Lebensbereiche, Pharma und Chemie Einsatz überall. Unsere Ecosystem wird zerstört und die Politik schützt die Verursacher.

 

Ein Grund mehr uns intensiv gegen das Vogelsterben und auch den Vogelmord wie hier auf Zypern, aber auch auf Malta, Italien, Spanien und vorallem auch in Ägypten vorzugehen.


mehr lesen 0 Kommentare

Frühjahr 2017 - Zugvögel auf Zypern

Es ist schon einige Zeit vergangen seit dem letzten Bird-Newsletter.

Jetzt ist der Frühjahrs-Vogelzug gerade auf seinem Höhepunkt, von überallher auf der Insel kommen neue und interessante Meldungen über eintreffende oder überfliegende Arten.

 

Bis jetzt haben es die Umstände mit sich gebracht, dass sich mein Beobachtungsbereich im Wesentlichen auf den heimischen Garten und das Baumland sowie auf die angrenzenden Wiesen und Plantagen erstreckt.

 

Erst zweimal habe ich es geschafft mich auf der Akrotiri Halbinsel umzusehen und habe neben Wasservögeln auch verschiedene Steinschmätzer gefunden.

 


mehr lesen 0 Kommentare

Europäisches Chamäleon

Es ist jetzt die Zeit wo viele junge Chamäleons auf dem Weg in neue Reviere sind und leider werden viele von Fahrzeugen überrollt.

 

Meine Frau hat das Chamäleon von der Straße geholt und in unserem Garten wieder in die Büsche gesetzt.

Ein paar Video Szenen davon seht ihr hier.


mehr lesen 0 Kommentare

Wo ist die Zwergohreule?

Der Vogelzug hat noch nicht richtig begonnen, die Schwarzkehlchen sind noch immer in der Überzahl, Goldregenpfeifer in Mandria in größeren Gruppen sind auch zu sehen.

 

Auf der Suche nach durchziehenden Zugvögeln bin ich vor ein paar Tagen entlang des Ezousa River gefahren. Nach den Regenfällen im Januar ist von dem Fluss nur noch kleines Rinnsal übrig, das von einem Staudamm aus den Bergen gespeist wird. Wege gibt es eigentlich keine, lediglich Fahrspuren von Farmern und Jägern, denen man folgen kann.

 

Beim langsamen Fahren muss man die Büsche, Bäume und das Gelände im Auge behalte und auf ungewöhnliches Achten. So ist mir beim Vorbeifahren aufgefallen, dass in dem ca. 10m entfernten Busch eine ungewöhnliche Struktur in einem Dornenbusch hängt.


mehr lesen 0 Kommentare

Januar 2017 - Wintervögel

Im Januar 2017 waren sehr wenige Zugvögel als Wintergäste zu sehen, meistens nur viele Sperlinge, Bluthänflinge, Girlitz und Zilpzalp. Dazu dann die üblichen Samtkopf- und Mönchsgrasmücken. Erstaunlich viele Drossel, die in großer Zahl wieder den Jägern als Jagdziel dienten. 

 

In Agia Varvara habe ich einen jungen Mann angetroffen der dabei war eine Plastiktüte mit 15-16 Singdrosseln zu rupfen. Stolz erzählt er mir das sei seine Jagdausbeute vom letzten Tag und die gerupften Vögel kann er zum Stückpreis von 3-4 Euro verkaufen.

 

Auf meinen Einwand, dass in vielen Ländern Europas diese Vögel mit großem Aufwand geschützt werden reagiert er nur mit Achselzucken. Zitat:  „Es kommen so viele Vögel nach Zypern und es fliegen viele weiter, ein paar bleiben hier…..“


mehr lesen 0 Kommentare