Mein Blog 2015


Die Tage vor Weihnachten an der Mandria Beach

 

In den letzten Tage an der Mandria Beach konnte ich einen Schwarm mit 52 Goldregenpfeifern beobachten. 

 

Zu meiner Überraschung kam eine kleine Gruppe mit 5 Staren hinzu, die sich 2 Tage inmitten der Goldregenpfeifer sehr wohl gefühlt haben.

 

Eine weibliche Kornweihe zog in größeren Zeitlichen abständen immer wieder mal über die Felder und an einer kleinen Pfütze, die ich jeden Tage mit frischem Wasser befüllte fühlten sich die 3 Bergpiepern und Andere sehr wohl.

 

Hier eine kleine Auswahl für euch.

mehr lesen 0 Kommentare

Aus meiner nächsten Umgebung.....

Aufnahmen aus meiner nächsten Umgebung möchte ich euch hier mal zeigen, alle aufgenommen in den letzten Wochen. Im Umkreis von ca. 30 km habe ich viele Plätze, an denen ich eigentlich ganzjährige bestimmte ansässig oder durchreisende Vogelarten antreffe.

 

Die klimatischen Bedingungen hier im östlichen Mittelmeer sind dabei ausschlaggebend, ob an diesen Orten das Wasser für die Natur insgesamt zur Verfügung steht. Wenn das Regenwasser in der Zeit von November bis April ausfällt greift die Wasserbehörde ein und gibt den Farmern die Möglichkeit das Wasser aus den Staudämmen zur Bewässerung zu nutzen. Daurch gibt es oft Verschiebungen, wo sich die Vogelarten dann aufhalten.

 

Wasser ist Leben, wo kein Wasser ist findet man auch nur wenige Vogelarten.

mehr lesen 0 Kommentare

Trauerspiel am Ezousa Pool

Nicht alle Träume der Vogelliebhaber und Vogelbeobachter gehen in Erfüllung.

 

Über 10 Wochen hinweg hat das Wasser Department von Paphos das Recycling Abwasser aus der nahe gelegenen Kläranlage in eines der Rieselbecken am Ezousas River eingeleitet hat und somit ein kleines Vogelschutzgebiet geschaffen.

 

Ein Vorgang der die letzten Jahre eigentlich über mehrere Monate Normalität war. Aber genauso überraschend war jetzt auch wieder das Ende, der Zufluss wurde ohne Vorwarnung abgestellt.

 

Auf E-Mails und Telefonate, selbst bei Treffen mit Vertreten des Wasseramtes am Pool wurde zugesichert, "Morgen füllen wir wieder auf".

mehr lesen 0 Kommentare

Bartmeisen am Ezousa Pool

Ich möchte euch heute eine kleine Geschichte erzählen und zeigen, die natürlich mit der Natur und mit besonderen Vogelspezies zu tun hat.

 

Drei Vogelfotografen, Neil Alderson (UK), Matt Smith und ich treffen sich zufällig am Ezousas Pool und unterhalten uns über den etwas träge verlaufenden Vogelzug und die bis jetzt fehlenden „besonderen Zugvogel Gäste“.  In diesem Moment fliegen zwei Vögel von Westen her kommend in das Schilf am Pool.

 

Auf den ersten Blick könnten das zwei Beutelmeisen gewesen sein. Wir machen uns gleich auf die Suche, können aber nichts finden. Matt Smith konnte aber die Rufe der Vögel hören und erkennen und meinte etwas nervös, das müssen die sein, die den Bart haben.......

mehr lesen 0 Kommentare

Mein Winteransitz - Lower Ezousas River und Pools

Bei uns hat die Regenzeit begonnen und die Temperaturen sind auf Werte zwischen 16°C in der Nacht und ca. 25°C zurückgegangen.

 

Aus den abgetrockneten Landflächen kommt mit jedem Tropfen Regen etwas mehr Grünes zum Vorschein. Allerdings ist es schon wieder 2 Wochen her, dass der letzte Regentropfen gefallen ist.

 

Die schönste Zeit für Vogelbeobachter und Naturfotografen bis zum Mai nächsten Jahres liegt vor uns. Der aktuellen Vogelzug Richtung Süden ist im vollen Gange und im Frühjahr geht es wieder zurück Richtung Norden.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Anarita Park - Vogelzug Oktober 2015

Die Schwarzkehlchen sind wieder da.

 

Eine große Anzahl von Schwarzkehlchen habe ich am Montag, 19. Oktober im Anarita Gebiet angetroffen. Es ist davon auszugehen, dass weitere Arten auf ihrem Zug in den Süden in den nächsten Tagen und Wochen hier durch ziehen.

 

Ich werde versuchen soviele wie möglich zu fotografieren oder auch auf Video festzuhalten.

 

An den Schwarzkehlchen werden wir hier in Zypern die nächsten Monate unsere Freude haben.

mehr lesen 0 Kommentare

Gänsegeier und verschiedene Würger-Arten - August 2015

Es ist gerade die Zeit der Würgervögel.

 

Schwarzstirnwürger, Neuntöter, Mittelmehrwürger sind auf der Insel und teilen sich das Revier in dem Kies-Buschland vor der Akrotiri Küste mit  Turmfalken, Blauracken und Braunkehlchen.

 

Auf der Rückfahrt auf der Küstenstraße von Akrotiri nach Paphos habe ich auf die Gänsegeier im Bereich der Kensington Klippen, nahe der Episkopi Militärbasis der Engländer, spekuliert.

 

Gerade rechtzeitig gegen 9:30 konnte ich die startende Gruppe von 10 Gänsegeiern ausmachen, die dann in meine Richtung ziehend und die Thermik nutzend sich gemächlich in die Höhe schraubten.

mehr lesen 0 Kommentare

Die Kraniche ziehen wieder gen Süden

Die Jungfernkraniche ziehen in großen Gruppen über die Insel in Richtung Süden. Jetzt beginnt auch für die Naturfotografen nach der langen Sommerpause die Zeit mit der Sichtung der bevorzugten Vogelplätze zu beginnen.

 

Den Jungfernkranichen folgend habe ich mich aufgemacht zum Salzsee in Akrotiri. Kranich habe ich nicht gefunden aber Jäger, die mit ihren Hunden dort unterwegs waren  und somit den Zugvögeln eine Rast nahezu unmöglich machen.

 

Am Salzsee stehen nach meiner Schätzung ca. 2000 Rosaflamingos, viele Stelzenläufer und auch 4 Wespenbussarde konnte ich beobachten.

mehr lesen 0 Kommentare

Sommer 2015 - Vogelarten am Mount Olympos - Troodos

Sommerzeit in Zypern, die Strände sind voll mit sonnenhungrigen Touristen, wer es ewtas kühler möchte findet in den Bergen in den Morgenstunden noch etwas frischere Luft und Temperaturen vor.

 

Vogelbeobachter sehen da in dieser Jahreszeit nur die heimischen Arten. Daher beschäftige ich mich auch sehr viel mit anderen Themen der Fotografie und Videobereich, z.B. mit Zeitraffer Aufnahmen.

 

Auf der Suche nach einem Aufnahmeplatz für einen Sonnenaufgang Zeitraffer habe ich mich für den Mount Olympos entschieden, den mit 1952 m höchsten Berg der Insel im Troodos Gebirge.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Jungvögel sind unterwegs

Für die Vogelfotografen bieten sich im Juni, nach dem großen Vogelzug im Frühjahr, bis in den September hinein nicht die besten Bedingungen. 

 

Besonders die für Fotografen guten Lichtverhältnisse verkürzen sich auf Momente am frühen Morgen oder kurz vor Sonnenuntergang. Im Besonderen die heiße flimmernde Luft lässt auch auf kurze Distanzen kaum detaillierte Aufnahmen zu.

Besondere Vogelmotive?

 

Wer die Altvögel bei der intensiven Futtersuche beobachtet findet sehr schnell auch die mit den Altvögeln umherziehenden Jungvögel, die bereits das Nest verlassen haben und gefüttert werden müssen.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Rückblick auf den Vogelzug im Frühjahr 2015

Es waren ereignisreiche Tage mit außergewöhnlich vielen Vogelarten, die sich auf ihrer Durchreise für einige Tage in unserem Bezirk Paphos aufgehalten haben. 

Erfreulich auch für meine Gäste, die mit mir auf Fototour unterwegs waren und sehr viele gelungene Aufnahmen, auch von für sie neuen Species, mit Nachhause nehmen konnten. 

Jetzt sind die Blauracken, Bienenfresser, Würger, Warbler und einige Schnäpper gekommen, viele von Ihnen werden hier brüten und neue Populationen schaffen. Rund um die Salzseen und Feuchtgebiete in Limassol und den Staudämmen sind jetzt die Limikolen stark vertreten.

 

Aber zunächst bin ich noch dem Maskenwürger und anderen Arten in der Berglandschaft rund um Amargeti, Galataria und Vretsia auf der Spur….

mehr lesen 0 Kommentare

Frühjahr Vogelzug - Anarita Park

Der Vogelzug in diesem Frühjahr ist in vollem Gange.  Ich habe mich in den letzten Tagen nur auf das Brachland Gebiet „Anarita Park“ konzentriert und bin begeistert, was da alles an Vogelarten in diesem Jahr zu finden ist.

 

Da ich möglichst viele der Zugvögel auf RAW Video aufnehmen möchte kommt das Fotografieren etwas kurz, einige Fotos als Back up, dann die Videoaufnahmen und dann noch ein paar Fotos für die Galerie.

 

Leider klappt das nicht immer in der vorgesehenen Reihenfolge weil die Vögel nicht soviel Geduld aufbringen.Ich bemühe mich aber schon von jeder Art auch noch genügend Bildmaterial einzufangen.

mehr lesen 0 Kommentare

Seltene Zugvögel auf Zypern - der Steinrötel

Zurzeit haben wir wieder einen seltenen Gast, der auf seinem Zug auf der Insel eine Rast eingelegt hat. Es kann auch mit den starken Winden zu tun haben, die in der letzten Woche herrschten.

 

Der Steinrötel überwintert südlich der Sahara und ist jetzt wieder auf dem Weg nach Europa. Sein Lebensraum befindet sich normalerweise in Regionen ab 1500m.

 

Der Steinrötel unterscheidet sich schon sehr deutlich von seinem Verwandten, der Blaumerle, die ebenfalls zurzeit auf der Insel verweilt.  Im Anarita Park bei Paphos findet er während seiner Rast die für ihn erforderlichen Örtlichkeiten. So war es mir möglich diesen seltene Frühjahrsgast zu Fotografieren und auf einem Video zu dokumentieren.

mehr lesen 0 Kommentare

Frühlingsgefühle

Es ist die aktive Zeit der Vogelmännchen, sie zeigen sich von ihrer besten Seite und lassen ihre Stimme so laut wie möglich ertönen.

mehr lesen 0 Kommentare

Felsensteinschmätzer im Anarita Bergland

In den letzten Tagen habe ich einen Felsensteinschmätzer zunächst im „Anarita Park“ beobachtet, ausgiebig fotografiert und dann auf einigen Video Sequenzen festgehalten.

 

Der „Anarita Park“ ist eine Brachlandschaft in der Nähe der Ortschaft Anarita / Paphos. Ursprünglich war dort, am Fuß der Berge ein Industrie Park geplant.

Nach den ersten Erdbewegungen wurde der Bau damals gleich wieder eingestellt.

 

Der Felsensteinschmätzer als Frühlingsgast ist ein sehr scheuer Vogel. Üblicherweise habe ich zunächst den Vogel aus dem Tarnzelt beobachtet, aber sobald ich das Zelt aufstelle vergrößert er die Fluchtdistanz auf ca. 40m.

mehr lesen 0 Kommentare

Athalassa See Nicosia - Kefalos Beach Paphos

In der vergangenen Woche war ich am Athalassa See in Nicosia um die gerade anwesenden Reiherenten zu fotografieren.Mein Freund Filippos hat das Paar in unmittelbarer Nähe erwischt.

 

Leider verhalten sich die Vögel nicht immer so wie der Fotograf das gerne hätte, beide waren immer zu weit weg von der Kamera. 

 

Die Löffelenten zeigten sich etwas mehr und so kamen einige bei ihren Ritualen mit aufs Bild. Ein Blässhuhn im direkten Sonnenlicht ist immer eine fotografische Herausforderung, schwarzes Gefieder und die weiße Stirnplatte, schwer zu fotografieren.

mehr lesen 0 Kommentare

Der Regenbrachvogel - Numenius phaeopus - Kephalos Beach - Paphos

Am Sonntag, 01. Februar, war ich mit meinem Freund Filippos Georgiades in Paphos an der Kefalos Beach unterwegs. Der Haubentaucher ist immer noch da, aber wegen der rauen See war er nur in der Ferne zu sehen.

 

Beim ablaufen des Küstenstreifens haben wir dann am Ufer auf dem angespülten Seegras zwei Steinwälzer und den Regenbrachvogel bei der Futtersuche entdeckt.

 

Wir haben einige Bilder gemacht, aber ich hatte nur dias EF100-400 mit 1,4x Telekonverter an der EOS  7D2 und so richtig zufrieden war ich mit der Bildqualität dann später nicht.

mehr lesen 0 Kommentare

Haubentaucher an der Kefalos Beach in Paphos

Laut Kalender haben wir immer noch tiefsten Winter aber die Natur zeigt uns den Frühling in Zypern. Überall auf den Feldern blüht es und die Zugvögel finden gute Bedingungen bei ihrer Rast. Die ersten 4 Bilder sind in Anarita aufgenommen.

 

Der Haubentaucher an der felsigen Kefalos Beach in Paphos ist immer noch beim Fischen in Ufernähe. Allerdings sind die Wellen sehr stark mit denen der Vogel und der Fotograf zu kämpfen hat.

 

Wenn die Kormorane kommen zieht sich der Haubentaucher etwas zurück.  Die Steinwälzer auf den Seegrasbergen nehmen davon wenig Notiz und weichen auch nicht vor der starken Gischt zurück.

mehr lesen 0 Kommentare

Akrotiri - Fassouri Feuchtgebiet im Winter

Gestern war ich nach längerer Pause wieder einmal in den Fassouri Marshlands. Der Wasserstand ist aktuell sehr hoch, so dass die Vögel sich meistens im inneren des Schilfgebietes aufhalten. Einem Waldwasserläufer habe ich einmal kurz gesehen, ansonsten waren keine Limikolen da.

 

Einige Beutelmeisen, Mariskenrohrsänger, Blaukehlchen und Rotkehlchen konnte ich im Schilf beobachten, jedoch kamen diese Vögel nicht in den Außenbereich zum Fotografieren. Lediglich eine Eisi Dame kam immer wieder vorbei zum Fischen und zur Gefiederpflege.

 

Ein paar Bilder davon zeige ich in der angehängten Galerie.

mehr lesen 0 Kommentare

Rotflügelgimbel - Doku Teil 3

Dienstag, 20. Januar 2015,  Jan und Dave Walker haben einen zweiten Rotflügelgimpel in Mandria an der Beach entdeckt.

 

Es handelt sich um einen weiblichen Jungvogel, der jetzt mit dem bereits anwesenden Männchen in dem Gebiet anwesend ist. Die Färbung des Gefieders ist wesentlich schlichter ausgeführt, auch der Rotanteil in den Flügeln ist geringer ausgeprägt.

 

Heute haben wir versucht ein paar Aufnahmen zu machen, es hat aber in den 4 Stunden Anwesenheit nur zu einigen Record Fotos gereicht, die die Anwesenheit der beiden Vögel (in den Bäumen sitzend) zeigen. Am Freitag werde ich dann versuchen auch von dem Jungvogel etwas bessere Aufnahmen zu bekommen.

mehr lesen 0 Kommentare

Rotflügelgimpel - Doku Teil 2

Genau genommen handelt es sich um den Rhodopechys alienus. (männlich, im Brachtkleid) in Deutsch ist es der "Rotflügelgimpel".

 

Als ich vor einer Woche die Meldung über die Sichtung eines Crimson-winged Finch bekommen wusste ich nichts von diesem Vogel. Seit Freitag bin ich nun dabei die Ereignisse und dazugehörende Bilder in einer Dokumentation zusammen zufassen.

 

Es ist nach über 50 Jahren überhaupt erst die zweite Registrierung dieses Vogels auf Zypern, dementsprechend ist auch der Andrang der Birdwatcher enorm.

mehr lesen 0 Kommentare

Ein Highlander am Meer - Rotflügelgimpel in Zypern.

CRIMSON-WINGED FINCH 1 seen briefly 15.00 - 15.10h, flew off (probably nearby) but not relocated in fading light. 2nd Cyprus record.

 

Diese Meldung von Colin Richardson ging am Dienstag gegen 18:00 Uhr ins Netz und startete eine Rallye vieler Birdwatcher und Fotografen auf der Insel in Richtung Mandria Beach. Wie oft bei solchen Anlässen verlieren dabei einige "Vogelfreunde" ihre sonst auferlegte Zurückhaltung in dem Eifer, möglichst als erster den Vogel zu sichten oder Fotografieren.

 

Meine ersten Bilder dieses farblich sehr schönen Vogel machte ich am Freitagmorgen, da waren der Rotflügelgimpel und ich von 7:30 bis gegen 10:30 unter uns.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Black Serial - schwarzer HG

In den letzten Tagen habe ich auf der Suche nach dem Rotflügelgimpel viele Stunden im Bereich des Picknickplatzes an der Mandria Beach verbracht. 

 

Während der Stunden im Bereich des Picknick Platzes an der Mandria Beach bemerkte ich einige interessante Licht-Details, die auch mit dem Cropfaktor der EOS 7D2 und der langen Brennweite von 840 am Crop zusammen hängen.

 

So gesehen ergibt die hölzerne Sitzgruppe mit Tisch und Holzdach einen idealen und nteressanten Photo-Hintergrundrahmen. Diesen Hintergrundrahmen wollte ich mit einer Vogelaufnahme benutzen. In dem Rahmen erscheint das Meer und der blaue Himmel im unteren Teil, im oberen Teil bildet das Dach den Hintergrund, das durch den Lichteinfall nur als Schatten zu sehen ist.

mehr lesen 0 Kommentare

Sonntagmorgen mit der Kamera an der Mandria Beach

Bereits am Freitagnachmittag hatte ich in dem Brachland an der Mandria Beach eine Gruppe von 11 rastenden Goldregenpfeifern entdeckt.

 

Die Lichtverhältnisse waren aber nicht mehr besonders gut, so habe ich nur einige Record Fotos mit der EOS 7D2 und dem EF 100-400 gemacht.

 

Zwischen den Sturmtiefes mit Regen und starken Winden habe ich am Sonntagvormittag dann die ruhige Wetterphase genutzt um nach den Wintergästen zu sehen, die mir bereits am Freitag aufgefallen sind.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Die ersten Aufnahmen im neuen Jahr 2015

habe ich wieder bei dem Eisvogel an den Ezousas Pools verbrachte. Noch ist es mir nicht gelungen ohne zusätzlichen techischen Aufwand gute Aufnahmen von den Fischzügen des Eisi in der erwünschten Qualität aufzunehmen.

 

Ich habe zwar wieder viele Aufnahmen mit nach Hause gebracht, aber die erfolgreichen Tauchgänge des Eisi sind noch nicht dabei. 

 

Also heißt es nach den momentanen Regentagen (der Winter ist da) wieder raus zum Eisi und irgendwann werde ich ihn haben........

mehr lesen 0 Kommentare