Kaptäubchen in Mandria

Es hat schon etwas gedauert bis ich mich mit dem Kaptäubchen befasste, das in Mandria gesichtet wurde. Tauben reißen einen Fotografen ja nicht gleich vom Hocker. Dann, ein paar Tage später,  habe ich doch mal im Svensson Vogelatlas nachgesehen was den unter dem Begriff "Kaptäubchen" eigentlich für ein Taube gemeint ist und schon ist der Funke übergesprungen.

 

Ein wunderschönes kleines und seltenes Täubchen. Ein Größenvergleich mit einem Hausspatzen ist angebracht, aber der Schwanz ist um ein vielfaches länger.

 

Das Täubchen ist in Afrika weit verbreitet und brütet normal südlich der Sahara Wüste. Es wird auch immer wieder mal in Israel gesichtet. Für Zypern ist es erst die vierte Registrierung dieses Täubchen. 


Bei dem Kaptäubchen in Mandria handelt es sich um ein weibliches Täubchen. Gestern war es sehr windig bei der Aufnahme, werde wohl noch einige Bilder und Videoaufnahmen hierzu später einstellen.

Auch am 10. März ist das Kaptäubchen noch immer in Mandria an verschiedenen Plätzen zu finden. Zusammen mit meinem Freund Paul Foster aus England haben wir das Täubchen an seinem Ruheplatz wieder gefunden. Später konnten wir es am Straßenrand bei der Futtersuche beobachten und auch einige Aufnahmen machen. Interessant zu sehen, wie lange das Kaptäubchen in Mandria bleiben wird.

Hier ein kurzes Video mit dem Kaptäubchen von Mandria.

 

Bitte in den YouTube Einstellungen "Full HD 1080" einstellen für beste Qualität. 



Kommentar schreiben

Kommentare: 0