Zugvögel im April 2019

Auch im April 2019 ist der Vogelzug aus meiner Sicht sehr gut abgelaufen. Als Gradmesser nehme ich die in unserer Obstwiese anzutreffenden Vogelarten und das waren in diesem Jahr auffällig viele.

 

Besonders gefreut habe ich mich über Arten, die ich seit 2014 nicht mehr in unserem Gebiet angetroffen habe. So habe ich, bis auf wenige Ausnahmen, die meisten Vogelaufnahmen direkt im heimischen Garten erledigen können.

 

Attraktiv für die Vögel sind immer wieder die angelegten Wasserstellen und auch das Früchteangebot für viele Vogelarten.

 

Nicht zu vergessen, ist dass wir den Obstgarten mehrmals mähen und das Angebot an Insekten für die Vögel sehr groß ist.


Drei Tage war der Rotkopfwürger im Garten, das Futterangebot mit kleinen Eidechsen hat ihm zugesagt. Alle Arten von Schnäppern waren da und der Wiedehopf hat fast täglich seine Runden um die Olivenbäume gemacht. Besonders gefreut habe ich mich über die Anwesenheit einer Nachtigall, die sich fast 3 Wochen hier niedergelassen hat.

Gemeinsam mit einem befreundeten Fotografen aus Deutschland haben wir auch die Akrotiri Marsh besucht, Flamingos, Stelzenläufer, Löffler und viele andere waren zu sehen. In den Rabbit Pools - Fasouri Marsh haben wir 8 Uferschnepfen zusammen mit 2 Stelzenläufer entdeckt, ein äußerst seltener Anblick mit der Anzahl an Uferschnepfen. In der Androlikou Area habe ich die Mittelmeer-Steinschmätzer beim Singen und den Grauortolan entdeckt, auch hier einige Bilder dazu.

Von allen Vogelarten hab ich auch Videoaufnahmen gemacht, die ich gerade ausarbeite und dann hier auch zeigen werde.


Besucher im Obstgarten - Visitors in Fruit Garden

Akrotiri Marsh

Anarita Area

Androlikou Area

Paphos - Kefalos Beach


Kommentar schreiben

Kommentare: 0