mein Blog 2021 - Zyperns Natur- und Vogelwelt in aktuellen Aufnahmen

In meinem Blog berichte ich aktuell über die Vogelwelt und Natur Zyperns mit Informationen, Fotos und Videos. Ältere Blog Artikel findet ihr in meinem Blog Archiv.



Illegale Jagd auf Zugvoegel - und sie lernen einfach nichts dazu

Bienenfresser im herbstlichen Vogelzug
Bienenfresser im herbstlichen Vogelzug

Nein, sie lernen nichts dazu....

Da kann der President der Cyprus Federation for Hunting, Mr. Antonis Kakoullis, erzählen so viel er will über die gesetzestreue Ausführung der Jagd in Zypern durch seine Mitglieder und mit hohlen Worten die Mission seiner Jagdvereinigung preisen.

Die Wirklichkeit sieht man dann wieder an einem Mittwoch, 22.09.2021, wenn unmittelbar neben unseren Häusern in Pegeia - Agios Georgios, ein abgeschossener Bienenfresser gefunden wird, der letztlich den Schrotpellets eines gesetzestreuen Jäger zum Opfer gefallen ist.


Unnötig zu erklären, dass wir nicht in einem offiziell zugelassenen Jagdgebiet leben, in dem die Cyprus Federation of Hunting ihr Unwesen treiben darf.

mehr lesen 0 Kommentare

Frühjahr-Vogelzug beobachtet in unserem Garten

Wendehals, Wryneck, Jynx torquilla beim Kurzbesuch im Feigenbaum April 2021
Wendehals, Wryneck, Jynx torquilla beim Kurzbesuch im Feigenbaum April 2021

Die Corona Pandemie hat uns Vogelbeobachter und Fotografen in  den letzten Monaten während des Frühjahr-Vogelzuges stark eingeschränkt.

Zum Glück haben die Zugvögel wieder zu meiner Wasserstelle im Obstgarden rund um den Feigenbaum zurückgefunden. So konnte ich eine ganze Reihe verschiedenster Arten begrüßen und im Bild und Video festhalten.

 

Besonders hat mich der Kurzbesuch des Wendehals am Feigenbaum begeistert, zudem hat sich im Revier der Nachtigall mehrere Tage auch ein Blaukehlchen aufgehalten.


Ansonsten gaben sich viele Vogelarten wie z.B. Rotschwänzer, Schnäpper, Grasmücken und viele Andere ein Stelldichein an der Wasserstelle unterm Feigenbaum. Hier einige Bilder aus dieser Zeit.

mehr lesen 0 Kommentare

Blauracke Part 2, Nestling und Jungvogel

Das zweite Video zeigt euch meine Aufnahmen, die bei der Beobachtung der Blauracken bei der Fütterung der Küken in der Bruthöhle entstanden sind.

 

Im zweiten Teil des Videos dann eine weitere Brutstelle, an der die ersten Flüge der Jungvögel beim Verlassen der Bruthöhle.

 

Der neben dem zerfallenen Gebäude stehende Maulberbaum war der Treffpunkt von Jung und Alt, auch von weiteren Vogelarten.


Da die Eiablage der Blauracken im 48 Stunden rythmus erfolgt sind auch die Jungvögel unterschiedlich entwickelt. So sind die die ersten Flügge und folgen den Altvögeln nach draußen, während die Nachzügler weiter in der Bruthöhle gefüttert werden. So haben die Altvögel eine Stressige Zeit. Ich hoffe mein Video Part 2 gefällt euch und freue mich über eure Kommentare.

0 Kommentare

Blauracke Part 1 - Balz und Brut

Gerade habe ich ein neues Video zusammen gestellt mit Aufnahmen aus den Jahren 2015 bis 2017.

 

Damals noch aufgenommen mit der Canon EOS 1D Mark 4 und der EOS 5D MK2. Später dann auch noch RAW Video Aufnahmen mit der 5D MK3 in Verbindung mit der Magic Lantern Software.

 

Meine Aufnahmen sind alle an der Straße nach Nata und an den Felsen am Xeros River zum Asprokremmos Dam entstanden.

 

 


Meine Beobachtungen über die letzten Jahre zeigen mir, dass die Anzahl der Blauracken Brutvögel an dieser Stelle stark zurück gegangen sind, wenn auch von Jahr zu Jahr schwankend. Ich kann in so einem Video natürlich nicht alle Aufnahmen verwerten, so habe ich entsprechend dme Thema eine Auswahl getroffen. Ich hoffe es gefällt euch und freue mich über eure Kommentare.

0 Kommentare

Afrikanische Riesengottesanbeterin - Kannibalen und Alien zugleich

während der Corona Lockdowns hat man nicht viele Möglichkeiten die Zugvögel an ihren üblichen Durchzugsorte zu beobachten.

 

So habe ich mich in den letzten Wochen mehr um die von vielen so benannten "Aliens" beschäftigt, also den Afrikanischen Riesengottesanbeterinnen, die wir ja in allen Farben reichlich in unserem Garten auf den blühenden Pflanzen und im Schmetterlingsbusch haben.

 

Den Schmetterlingsbusch müsste ich jetzt eigentlich als den Mantis-Busch umbenennen, da ist eigentlich immer etwas los. Gerade jetzt im Dezember und Januar wird die Frontseite von der Sonne fast ganztägig angestrahlt. So beobachte ich hochschwangere Weibchen, die sich in der Sonne aufwärmen.


Gerade fällt mir eine junge Mantis auf die eine Biene frisst. Eine Stunde später wird die Kleine von einer größeren Mantis gefressen. Da legt eine mittelgroße Mantis gerade ihre vermutlich erste Oothek ab und läuft danach geradezu in die Fangarme einer großen, hochschwangeren Mantis.

Die Kannibalin brauchte 3 Stunden um ihre Artgemossin ohne Überbleibsel zu verzehren. Ab einer bestimmten Körpergröße kann man fast alle Weibchen alle als Kannibalinen einstufen. Es handelt sich ausschließlich bei uns haptsächlich um die Afrikanische Riesengottesanbeterin, wo das Weibchen eine Länge von 10 cm, die Männchen etwa7-8 cm erreichen. Interessant auch bei der Paarung, wenn die Weibchen die kleineren Männchen auf dem Rücken mit sich herumtragen.

 

Solang die Coppola ausgeführt wird, hat das Weibchen keine Möglichkeit, das kleinere Männchen zu greifen. Glücklicherweise konnten sich alle Männchen, die ich beobachtet habe, nach  der Paarung sofort durch Abflug in Sicherheit bringen. Was aber wenn ein Paar während der Coppola von einer großen weiblichen Mantis angegriffen wird...


Es handelt sich ausschließlich um die Afrikanische Riesengottesanbeterin, wo das Weibchen eine Länge von 10 cm, die Männchen etwa7-8 cm erreichen. Übrigens führen Männchen und Weibchen 10 Hautwechsel durch bevor sie als Erwachsene Mantis eingestuft werden und geschlechtsreif sind. Manche Tierchen können das aber bereits in 3-4 Wochen durchlaufen.   

mehr lesen 0 Kommentare

Kostis, junger Gänsegeier nach Genesung wieder in Freiheit entlassen

Das EU Projekt "LIFE with Vultures", welches von "BirdLife Cyprus " und dem "Game and Fauna Service" betreut wird, dient an erster Stelle dem Schutz dieser Vogelart, die in Zypern zuhause ist.

 

Die Gänsegeier Population in Zypern benötigt diesen Schutz dringend, da immer wieder Vögel durch vergiftetes Futter und auch durch Abschüsse die Gruppe dezimieren.

 

2020 war ich dazu eingeladen ein Nest mit Jungvogel zu beobachten und mit Foto und Video diese Aufzucht zu dokumentieren.

 

Ende August 2020 hat der von mir beobachtet junge Gänsegeier sein Nest erstmalig verlassen, soweit so gut.


Drei Wochen später hat ein aufmerksamer Farmer in der Nähe seiner Felder einen Flugunfähigen Geier entdeckt. Abgemagert auf 4,2 kg Gewicht, das Gefieder voll Parasiten, so wurde der Junggeier von den Game Found Spezialisten dort aufgefunden und von Vet medizinisch versorgt. Danach wurde er zur weiteren Betreuung und Aufpäppeln in ein Schutzgehege des "Game und Fauna Department" untergebracht.

 

Jetzt, nach fast 4 Monaten Pflege und medizinischer Versorgung durch das Team des "Game und Fauna" Department, konnte der junge Gänsegeier mit 7 kg Lebendgewicht, gesund wieder in die Freiheit entlassen werden. Der Junggeier erhielt den Namen "Kostis", den obligatorischen Fußring und zussätzlich einen kleinen GPS - Photovoltaik Sender, so dass man seine Position immer lokalisieren kann.

 

Drücken wir ihm die Daumen für sein Zukunft. Mein Dank an die Gruppe des "Game and Fauna Service" und "BirdLife Cyprus" für die gute Betreuung des Junggeiers.

 

Die ganze Story über Kostis finden sie hier: https://birdlifecyprus.org/news-details/conservation-science/kostis-story

mehr lesen 0 Kommentare

Kostis, ein junger Gänsegeier, geboren 2020 in Cyprus.

Kostis ist ein junger Gänsegeier, geboren 2020 in Zypern.

 

Die Aufnahmen habe ich während der Überwachung des Nestes im Rahmen des EU-Projekt - LIFE with Vultures - entstanden, welches zum Schutz von Gänsegeiern in Zypern entstanden ist.

 

Das Video zeigt das Verhalten des jungen Kostis am Nestplatz in den letzten Wochen vor seinem Erstflug. Die wechselnde Distanz der Kameras zum Nest beträgt ca. 120 bis 150 m.

 

Das Video findet ihr auf meinem YouTube Kanal unter

https://youtu.be/o0UhdgOBo8M



mehr lesen 0 Kommentare

Alle Inhalte meiner Website sind urheberrechtlich geschützt, jede Verwendung des Bild- Video und Textmaterial bedarf meiner schriftlichen Genehmigung. Sollten sie interessiert zur Nutzung an einem der Fotos oder Videos haben schicken sie mir eine Anfrage per E-Mail.

 

 All contents of my website are protected by copyright, any use of the image video and text material requires my written permission. If you are interested in using any of the photos or videos, please send me a request by email.