Zeitraffer


Der Zeitraffer ist eine filmische Methode zur Beschleunigung der Langzeitaufzeichnung von Bewegungsabläufen, bei der die Bildfrequenz der Aufnahmekamera im Verhältnis zur Abspielfrequenz herabgesetzt wird. Werden die Aufnahmen dann mit normaler Geschwindigkeit abgespielt, scheint der aufgenommene Vorgang schneller abzulaufen. Dadurch werden auch Änderungen sichtbar, die in Echtzeit aufgrund ihrer langsamen Natur vom Menschen nicht oder nur schwer wahrnehmbar sind.

Hyperlapse - Walklapse


Eine Hyperlapse ist eine Aufnahmetechnik aus dem Bereich des Zeitraffers, bei der die Position der Kamera zwischen den Einzelaufnahmen geändert wird, um eine Bewegung im Film zu ermöglichen. Im Gegensatz zu einem einfachen Zeitraffer wird die Kamera bei einem Hyperlapse über weite Strecken manuel bewegt. Die filmische Methode des Zeitraffers wird beim Hyperlapsing um eine räumliche Komponente ergänzt (daher der Name „Raumraffer“). Die Kamera rotiert auf den langen Strecken zumeist um einen exakten Fixpunkt und visualisiert so die Ausdehnung des angepeilten Objekts sehr deutlich.


Wichtiger Hinweis:

Allen Fotografen, die an Zeitraffer oder Hyperlapsen Aufnahmen mit DSLR Kameras interessiert sind empfehle ich unbedingt das E-Book von Gunter Wegner über Aufnahme, Motivwahl, Intervall-Einstellungen und die Beseitigung des Flickern bei der Nachbearbeitung mit LRTimelapse Software Pro

 

Für mich war und ist das E-Book die Basis des Einstiegs und eine große Hilfe für die weitere Entwicklung meiner Arbeiten mit Zeitraffern. Das E-Boock und viele Information rund um das Thema Zeitraffer findet ihr hier: http://lrtimelapse.com

LRTimelapse Software gibt’s übrigens zum Ausprobieren als Freeware